SG TSV/​DJK Herrieden – SV Wettelsheim 5:0 (3:0)

SG TSV/​DJK Herrieden – SV Wettelsheim 5:0 (3:0)

Gleich zu Beginn fiel die Führung für Herrieden durch Torjäger Peter Bernhard. Nach schöner Flanke von Vogelhuber köpfte er unhaltbar ein. Wiederum Bernhard erhöhte zur 2:0 Führung, als er nach perfekter Vorarbeit von Vogelhuber für die Heimelf vollstreckte. Herrieden war weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und hatte durch Bernhard und Christ gute Einschussmöglichkeiten. Nach noch nicht einmal einer halben Stunde folgte die Vorentscheidung. Emmendoerfer legte nach einem Konter von der Grundlinie für Tobias Fischer auf, und der schob unhaltbar ein. Wettelsheim war vor der Pause noch durch Standards gefährlich, doch kam dabei nichts Zählbares heraus.

Bernhard erhöhte kurz nach der Pause mit seinem dritten Treffer auf 4:0 für die Heimelf. Aus 20 Metern versenkte er den Ball trocken im Tor. Christian Chalupnik stellte mit seinem Treffer den 5:0-Endstand her. Nach Ballannahme im Strafraum, schoss er die Kugel aus der Drehung in die Maschen.

Daten zum Spiel:
1:0 (5.) Peter Bernhard
2:0 (12.) Peter Bernhard
3:0 (26.) Tobias Fischer
4:0 (47.) Peter Bernhard
5:0 (73.) Christian Chalupnik
Zuschauer: 225

Schiedsrichter: Peter Haas
1. Assistent: Heinrich Dobmayer
2. Assistent: Mika Zellner

SV Wettelsheim: Christoph Zwahr, Michael Halbmeyer, Simon Renner, Matthias Müller, David Zischler, Hans-Christian Döbler, Bastian Baumann, Florian Bunz (73. Adel Sinanovic), Thomas Rosskopf, Julian Dürnberger (38. Matthias Lehmeyer), Max Stoll (46. Tobias Krois)

SG TSV/​DJK Herrieden: Nico Brinschwitz, Adrian Kammerer, Reimund Schreiber, Tim Holzschuh, Kai Emmendoerfer, Andre Vogelhuber (58. Christian Chalupnik), Joshua Seibold (62. Lukas Wellhoefer), Tobias Fischer, Peter Bernhard, Maximilian Christ (68. Lukas Heidingsfelder), Dennis Regner

Quelle: http://www.nordbayern.de/ und www.bfv.de