SV Marienstein II – SG Wettelsheim II / Auernheim 0:4 (0:3)

Die Zweitvertretung von SV Marienstein blieb gegen SG Wettelsheim II / Auernheim chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche.

Rene Schlierf brachte SG Wettelsheim II / Auernheim in der 19. Spielminute in Führung. In der 23. Minute brachte Tobias Krois das Netz für den Gast zum Zappeln. Mit dem 3:0 durch Michael Berthold schien die Partie bereits in der 27. Minute mit der Elf von Coach Michael Berthold einen sicheren Sieger zu haben. SV Marienstein II rettete sich mit einem deutlichen Rückstand in die Halbzeitpause.

Selbstbewusst kam SG Wettelsheim II / Auernheim aus der Pause. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit schoss Krois das Tor zum 4:0 (49.). In der 66. Minute stellte SV Marienstein II personell um: Per Doppelwechsel kamen Florian Jäkisch und Tobias Fuersich auf den Platz und ersetzten Karl Josef K. Eckerle und Fabian Wohlwend. Am Ende behielt SG Wettelsheim II / Auernheim gegen SV Marienstein II die Oberhand.

SV Marienstein II verliert nach dieser Niederlage in der Tabelle an Boden und steht – auch wenn die Aussagekraft zu diesem frühen Saisonzeitpunkt begrenzt ist – nun auf dem achten Rang.

Die drei Punkte brachten SG Wettelsheim II / Auernheim in der Tabelle voran. SG Wettelsheim II / Auernheim liegt nun auf Rang zwei. Als Nächstes steht für SV Marienstein II eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (15:00 Uhr) geht es gegen FC Nagelberg. SG Wettelsheim II / Auernheim tritt einen Tag später daheim gegen SG Langenaltheim/Solnhofen an.

Daten zum Spiel:
0:1 (19.) Rene Schlierf
0:2 (23.) Tobias Krois
0:3 (27.) Michael Berthold
0:4 (49.) Tobias Krois
Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Philipp Pöschel

SG Wettelsheim II / Auernheim: Johannes Neumeier, Sebastian Schlackl, Lukas Hoerner, Viktor Vöhringer, Michael Berthold, Simon Renner, Valon Pjetraj, Tobias Krois, Dominik Krois, Rene Schlierf, Simon Lender
Einwechselspieler: Manuel Standhartinger, Michael Wölfel, Markus Pfahler

SV Marienstein II: Florian Kleinhans, Stefan Kiermeyer, Julian Bittl, Sebastian Kammerer, Fabian Wohlwend, Gianluca Vecchio, Maximilian Lindermeier, Marco Reizammer, Karl Josef K. Eckerle, Jonas Ferstl, David Wenzl
Einwechselspieler: Florian Jäkisch, Simon Knauer, Tobias Fuersich

Quelle: http://www.nordbayern.de/ und www.bfv.de